Foto eines Lautsprechers

Aktuelle Neuigkeiten

Falls Sie die aktuellen Mitteilungen zeitnah per E-Mail gesendet haben möchten, so können Sie sie hier abonnieren. Auf eine Mitteilung verweisen, können Sie mittels der entsprechenden URL im Archiv

Jun 2018
06

OpenSlides 2.2 reif für Großveranstaltungen

an den Seitenanfang

Osnabrück, 6. Juni 2018

OpenSlides Logo

OpenSlides, das freie Präsentations- und Versammlungssystem, bringt nach 14 Monaten Entwicklungszeit zahlreiche Neuerungen in der am 6.6.2018 veröffentlichten Hauptversion 2.2 mit sich. Die Software kann auf openslides.org ausprobiert und kostenlos heruntergeladen werden.

OpenSlides 2.2 bietet viele praktische Verbesserungen und Optimierungen, die bereits auf einer Reihe von großen Konferenzen und Versammlungen mit Hunderten Nutzern erfolgreich erprobt wurden. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat OpenSlides beispielsweise auf seinem letzten Bundeskongress im Mai 2018 erfolgreich eingesetzt. Auch weitere Gewerkschaften, Parteien sowie kleinere und größere Verbände in Deutschland nutzen inzwischen OpenSlides, um ihre Veranstaltungen digitaler und transparenter zu gestalten.

OpenSlides 2.2 geht gleichzeitig einen weiteren, konsequenten Schritt in Richtung papierlose Versammlung: Neben den bereits digital verwaltbaren Anträgen sind nun auch persönliche Notizen pro Antrag möglich.

Speziell für Organisationen, die sich nicht mit der technischen Einrichtung und dem Betrieb von OpenSlides beschäftigen wollen, wird von dem Entwicklerteam Hosting und individueller Vor-Ort-Service beim Einsatz von OpenSlides angeboten.

Alle Neuerungen von OpenSlides 2.2 (inkl. Screenshots) gibt es in den Release-Notes.

OpenSlides ist ein webbasiertes Präsentations- und Versammlungssystem. Mehr Transparenz für Ihre Versammlung – das ist die Motivation der Entwickler von OpenSlides! Ergebnisse von Anträgen und Wahlen können protokolliert und neben der aktuellen Tagesordnung unmittelbar für alle Teilnehmende im System verfügbar gemacht werden. Alles, was am Projektor erscheint, können Teilnehmende simultan über ihre mobilen Geräte mitverfolgen und sich interaktiv in die Versammlung einbringen.

Pressemitteilung als PDF mit allen wichtigen Neuerungen.

Ansprechpartner:
Emanuel Schütze
Intevation GmbH
Neuer Graben 17
49074 Osnabrück
E-Mail: emanuel.schuetze@intevation.de
Telefon: 0541 335083-746

Mai 2018
18

Email-Verschlüsselung weiterhin geeignet

an den Seitenanfang

Osnabrück, 18. Mai 2018

Am Montag dieser Woche berichteten Medien über eine Forschungsarbeit zur Sicherheit von Email-Verschlüsselung. Dabei wurden ernstzunehmende Probleme gefunden, welche Email-Klienten und Verfahren allerdings unterschiedlich stark betreffen.

Für die Produkte, an denen Intevation beteiligt ist, nämlich Gpg4win, Mailvelope und KMail in aktuellen Versionen gilt: Die Standardeinstellungen sind ausreichend sicher. Diese sollten beibehalten werden und Nutzer weiterhin keine externen Referenzen, zum Beispiel Bilder, durch Ihren Email-Klienten nachladen lassen.

Allgemein ist das Verfahren OpenPGP/MIME sicher. In einigen wenigen Email-Klienten wurden allerdings Probleme in der Umsetzung gefunden. Deshalb schließt sich Intevation dem Fazit des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an:

"Sichere verschlüsselte E-Mail-Kommunikation bleibt ein wichtiges und geeignetes Mittel zur Erhöhung der Informationssicherheit. Die nun entdeckten Schwachstellen lassen sich zunächst durch Patches und insbesondere durch angepasstes Nutzerverhalten schließen."

Vorsicht ist vorübergehend geboten, wenn Kommunikationspartner Email-Anwendungen in einer Version einsetzen, welche sehr leicht dazu gebracht werden kann, externe Referenzen zu laden. Berichtet wurde das von den bekannten Email-Anwendungen Thunderbird und Apple Mail. Eine Angreiferin könnte das nutzen, um an Informationen zu erlangen, welche bereits an den Empfänger geschickt worden sind. Weisen Sie ihren Kommunikationspartner darauf hin, und warten Sie mit dem Senden weiterer sensibler Information, bis er entsprechende Maßnahmen ergriffen hat.

Für aktuelle Hinweise beachten Sie die Kurzinfo CB-K18/0673 des Computer Emergency Response Team der Bundesverwaltung ("CERT-Bund") und der dort verlinkten Info für Bürger.

Hintergrund

Das BSI ist ein Kunde von Intevation und hat in den letzten 18 Jahren diverse Projekte Zurverfügungstellung und Weiterentwicklung von Krypto-Produkten über öffentliche Ausschreibungen an Intevation in Bietergemeinschaft mit Partnerunternehmen wie der g10 Code GmbH gegeben.

Die Intevation GmbH ist seit fast 20 Jahren ein unabhängiger IT-Dienstleister aus Osnabrück mit 25 Mitarbeitenden. Ob Planung, Umsetzung oder Weiterentwicklung von bestehenden und neuen Software-Lösungen - Intevation setzt konsequent auf Freie Software (Open Source). Damit bleiben die Auftraggeber herstellerunabhängig und frei in der Wahl des Dienstleisters.

Weitere Referenzen:

  1. BSIFB - Informationen - „Efail“-Schwachstellen: Was Sie jetzt wissen sollten
  2. EFAIL
  3. Blog - Mailvelope
  4. EFAIL and KMail |KDE.news
  5. Gpg4win - statement on Efail research
  6. Gpg4win - GnuPG wiki [öffentliche Dokumentation einiger Aufträge des BSIs an Intevation]

Mai 2018
14

Gesucht: Software-Entwickler (m/w)

an den Seitenanfang

Osnabrück, 14. Mai 2018

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Mitarbeitende(n) mit Schwerpunkt:

Software-Entwicklung

Die Details dazu finden sich unter Jobs .

Die Ausschreibungsinformationen dürfen gerne auch über andere Kanäle weitergegeben werden!

Die Ansprechpartnerin für diese Stelle:

Intevation GmbH
Frank Koormann
Neuer Graben 17
49074 Osnabrück
Telefon: +49 541 335083-0
E-Mail: personal@intevation.de